Versicherungsvergleich-Lübeck | Ralf Becker | Ihr Versicherungsmakler in Lübeck
Hundehalterhaftpflicht ohne Selbstbeteiligung

Hundehalterhaftpflicht ohne Selbstbeteiligung

Als Hundehalter sollten Sie eine Hundehalterhaftpflicht ohne Selbstbeteiligung abschließen, wenn Sie es nicht schon längst getan haben. Wichtig zu wissen, dass Schäden, die durch das Tier angerichtet werden, nicht in der Privathaftpflicht Versicherung abgedeckt sind. Hierfür haften Sie gegenüber dem Geschädigten so, als hätten Sie den Schaden persönlich angerichtet.

Wie günstig eine Hundehalterhaftpflicht ohne Selbstbeteiligung ist, können Sie selbst schnell und unkompliziert auf dieser Seite errechnen: http://www.versicherung-luebeck.com/hundehalterhaftpflicht-56828.html

Ein „normaler“ Hund, damit sind übliche reinrassige Hunde und Kreuzungen gemeint, kosten um die € 50,00 Versicherungsprämie pro Jahr. Kampfhunde, die sind besonders definiert, das Doppelte. Die Haftungsgrundlage ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) festgeschrieben. Einige Bundesländer haben seit einiger Zeit die Hundehalterhaftplicht Versicherung zur Pflicht für alle Hundehalter gemacht. Zunächst galt die Verpflichtung nur für Gefahrenhunde, wie man die Kampfhunde umschrieb. Die Länder Niedersachsen, Thüringen, Hamburg, Berlin und Sachsen-Anhalt haben dies nun zur Pflicht gemacht. In einigen Ländern muss sogar ein Nachweis über das Bestehen einer solchen Versicherung vorgelegt werden, sonst gibt es ein Bußgeld. Kritik regt sich (natürlich) bei den Hundehaltern, die von der Friedfertigkeit ihres Lieblings überzeugt sind. „Mein Hund tut nichts“, „der will nur spielen“, sind oft gehörte Aussagen von Hundehaltern. Dabei geht es nicht nur darum, dass der Hund unkontrolliert dem harmlosen Spaziergänger oder Jogger ins Bein beißt. Wenn der Hund aus welchem Grund auch immer, plötzlich auf die Straße läuft, weil auf der anderen Straßenseite eine Katze ist, und dadurch einen Verkehrsunfall verursacht,  haftet der Halter für den entstandenen Schaden.

Hundehalterhaftpflicht ohne Selbstbeteiligung

Die Hundehalterhaftpflicht ohne Selbstbeteiligung…

Ist in so einem Fall dann hilfreich, weil sie den Halter von den Forderungen der Geschädigten freihält. Wichtig ist ebenfalls zu wissen, dass der Halter des Hundes im Schadenfall keine Erklärungen gegenüber den Geschädigten oder gar ein Schuldeingeständnis abgibt. Hierdurch würde die Rechtsposition der Versicherung geschwächt und diese könnte u.U. die Regulierung verweigern. Fazit: Die Hundehalterhaftpflicht  ohne Selbstbeteiligung ist ein gutes Ruhekissen.


Vorname, Name: *
Straße, Hausnr.:
PLZ, Ort:
Telefon:
E-Mail: *
Sie sind:


Placeholder
Ihre Mitteilung
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

 
Schließen
loading

Video wird geladen...