Versicherungsvergleich-Lübeck | Ralf Becker | Ihr Versicherungsmakler in Lübeck
Pflegerente Vergleich

Pflegerente Vergleich

Um im Falle einer Pflegebedürftigkeit die notwendigen finanziellen  Mittel zur Verfügung zu haben, sollten Sie den Pflegerente Vergleich machen. Die durchschnittliche Lebenserwartung hat sich in den letzten 20 Jahren erfreulicherweise stark erhöht. Das liegt daran, dass sich die Gesundheitsvorsorge und die medizinischen Möglichkeiten verbessert haben, die Menschen aber auch eine neue sehr individuell gestaltete Anforderung an ein Leben in Gesundheit entwickelt haben. Die Kehrseite der Medaille ist, dass es dadurch auch zwangsläufig mehr Pflegefälle gibt. Leider ist durch die Entwicklung in eine modernere Welt und die Hinwendung zu immer mehr materiellen Werten, das früher einmal selbstverständliche Familienzusammengehörigkeitsgefühl auf der Strecke geblieben. Wer pflegebedürftig ist, wird ins Pflegeheim abgeschoben. Die Pflege Angehöriger zu Hause ist die Ausnahme.  Um die enormen Mehrkosten im Falle einer Pflegebedürftigkeit aufzufangen, ist eine Pflegerente Vergleich sinnvoll, ja dringend notwendig. Fordern Sie Ihren Pflegerenten Vergleich hier an: http://www.versicherung-luebeck.com/pflegeversicherung-56819.html. Die Kosten für die Unterbringung in einem Pflegeheim übersteigen bei den meisten die finanziellen Möglichkeiten. Sie reichen, je nach Einrichtung von € 2500,-bis 5.000,-- Euro und mehr. Zwar gibt es aus der staatlichen Pflegepflicht Versicherung entsprechende Zuschüsse, aber die reichen hinten und vorne nicht. Private Vorsorge ist also angesagt, will man auch als Pflegefall menschenwürdig leben

 

Der Pflegerente Vergleich hilft

 

um zu sehen, was ich ausgeben muss, um im Fall des Falles den Mehraufwand für Pflege aufbringen zu können. Die schon erwähnte Pflegepflicht Versicherung zahlt je nach Pflegestufe und -Ausführung, im  Heim, zu Hause durch Angehörige, oder eine Pflegefachkraft.  Auf folgendem Link finden sie die Pflegesätze.http://www.bmg.bund.de/fileadmin/dateien/Downloads/I/Infografiken/Pflegereform_Veraenderte-Pflegesaetze.jpg Bei der Pflege zu Hause durch Familienangehörige gibt es das Pflegegeld, das zwischen € 235,00 (Pflegestufe 1) und € 700,00 (Stufe 3) liegt. Wird eine Pflegefachkraft verpflichtet, staffelt sich  der Zuschuss von PSt. 1€ 450,00, PSt. 2 € 1.100,00, und PSt.3 € 1.550,00 monatlich. Der Zuschuss wird direkt an die Pflegenden ausgezahlt. Ist die Pflegebedürftige Person in einer entsprechenden Einrichtung, geht das ‚Geld direkt dorthin. Der rechtzeitige Pflegerente Vergleich hilft, um sich vor den erhöhten Auswendungen im Falle einer Pflegebedürftigkeit zu schützen!


 
Schließen
loading

Video wird geladen...