Versicherungsvergleich-Lübeck | Ralf Becker | Ihr Versicherungsmakler in Lübeck
Private Unfallversicherung-Unfallrente

Private Unfallversicherung-Unfallrente

Eine gute Unfallversicherung enthält heute auch die Private Unfallversicherung- Unfallrente. Damit ist gemeint, dass die Unfallversicherung ab einem festgelegten Invaliditätsgrad eine zeitlich befristete oder auch unbefristete Rente zahlt.

 Gleich zu Anfang gebe ich Ihnen aber den dringenden Rat, nehmen Sie die Hilfe eines erfahrenen Versicherungsfachmannes in Anspruch. Er kennt den Markt und die Spezialitäten und Stärken der einzelnen Versicherer. Die Unfallversicherung ist zwar kein vollständiger Ersatz für eine Berufsunfähigkeitsversicherung, kann aber  nach einem Unfall und den daraus resultierenden wirtschaftlichen Folgen  helfen, hierüber hinweg zu kommen.

 Hat man eine Private Unfallversicherung- Unfallrente in seinem Vertrag mit vereinbart, ist man schon auf der sicheren Seite. Achten sollte man natürlich darauf, ab welchem Invaliditätsgrad wird denn geleistet? Die Regel ist ab 50%. Es gibt allerdings auch Gesellschaften, die bereits ab einem Invaliditätsgrad von 25% eine Rente zahlen. Meistens ist das dann aber noch nicht die volle Private Unfallversicherung- Unfallrente, sondern etwa 50% der vereinbarten Basisrente, die dann bis zum 60. Oder 65 Lebensjahr gezahlt wird.

 

Unter http://www.versicherung-luebeck.com/persoenliche_beratung-56778.html können Sie sich einen Gratis-Beratungs-Termin holen oder wenn Sie Lust haben selbst zur rechnen, folgen Sie ganz einfach diesem Link:

http://www.versicherung-luebeck.com/unfallversicherung-56810.html

Stellen sie 3 Tarife zum Deckungsvergleich gegenüber und schauen Sie, welche Inhalte für Sie wichtig sind.

Private Unfallversicherung-Unfallrente Versicherungsvergleich Lübeck

 

Ab wann sollte man eine Private Unfallversicherung-Unfallrente abschließen?

Grundsätzlich zählt die Unfallversicherung zu den wichtigsten privaten Versicherungen. Nicht nur junge Menschen geraten oft nach einem Unfall unverschuldet in finanzielle Nöte. Bei  jungen Menschen ist die Wichtigkeit dadurch erhöht worden, weil schon vor Jahren die Berufsunfähigkeitsrente für Personen, die nach dem 1.1.1964 geboren sind, abgeschafft wurde. Die ersatzweise geschaffene Erwerbsminderungsrente sorgt zwar dafür, dass die Grundbedürfnisse versorgt sind, aber eigentlich ist man dann ein „Sozialfall“. Wohl dem, der rechtzeitig mit einer  Private Unfallversicherung-Unfallrente vorgesorgt hat.

Bei älteren Menschen ist die Situation aber nicht besser. Selbst wenn schon eine Altersrente gezahlt wird und somit die Grundversorgung vorhanden ist, ergeben sich nach einem Unfall mit Folgen oft finanzielle Sorgen, um vielleicht die Wohnung  behinderten-gerecht umzubauen. Eine Private Unfallversicherung-Unfallrente hilft hier Härtefälle zu vermeiden.

 

 

 

 


 
Schließen
loading

Video wird geladen...